Die Baccara-Rose



Die Baccarat Rose ist eine tiefrote Tee-Hybride. Sie ist eine der bekanntesten und meistverkauften Rosensorten weltweit. Der Name Baccararose bezieht sich auf das Glücksspiel-Baccarat und wurde in der Schreibweise Baccará 1956 in Frankreich und 1957 in den USA eingeführt. Außerdem gibt es die Variante Baccarat und die Namen Jacqueline und Grand Prix sowie den Registrierungsnamen MEIger.

Eigenschaften

Die Baccarat-Rose hat einen durchschnittlichen Durchmesser von ca. 8 cm. Sie zeichnet sich durch den langen Stiel vor allem durch ihre tiefrote Blütenfarbe aus. Zwar geht von den einzeln stehenden gefüllten Blüten (72–82 Blütenblätter) nur ein leichter Duft aus. Die Farbe der Knospen verändert sich nach dem Aufgehen nicht mehr. Mit dieser Eigenschaft wurde sie zu einer der beliebtesten Schnittrosen, die seit Jahrzehnten in „jedem“ Brautstrauß vorhanden war.

Herkunf der Baccara-Rose

Die Edelrose ‚Baccara‘ wurde 1954 von der französischen Gartenbau-Familie Meilland geschaffen. Es ist nicht nur einer der großen Erfolge von Meilland, sondern mit über 25 Millionen verkauften Exemplaren eine der weltweit erfolgreichsten Sorten – nach der Sorte „Gloria Dei“, die ebenfalls aus dieser Gärtnerei stammt.